+49 (0) 741 9339 0 info@pauen.de
 

Wissensbereich Dunstabzugshauben

Haubenbetriebsart

Dunstabzugshauben können im Um- oder Abluftsystem betrieben werden. Beide Systeme haben Vor- und Nachteile. Bei der Wahl des für Sie passenden Systems sollten Sie folgende Punkte beachten: 

Im Umluftbetrieb wird die Luft angesaugt und durch Aktivkohlefilter geleitet um Sie zu reinigen. Ein Mauerdurchbruch bzw. Abluftweg ins Freie wird nicht benötigt. 

Vorteile im Umluftbetrieb:

  • Keine Verbindung ins Freie und somit kein Wärme-/Energieverlust in der kalten Jahreszeit
  • Eine Abluftleitung mit Mauerdurchbruch ist nicht erforderlich

Nachteile im Umluftbetrieb:

  • In der durch den Aktivkohlefilter geleiteten Luft bleiben Feuchtigkeitspartikel erhalten. Somit wird die beim Kochen entstehende Feuchtigkeit nicht aus dem Raum entfernt und kann bei schlechter Lüftung zur Schimmelbildung führen.
  • Aktivkohlefilter müssen regelmäßig ausgetauscht werden. Die Haltbarkeit ist abhängig von der Betriebsdauer und Beanspruchung des jeweiligen Filters.

Im Abluftbetrieb wird die Luft durch einen verlegten Abluftkanal ins Freie geleitet. Da die Luft ins Frei geleitet wird, ist die Reinigung durch Kohlefilter nicht notwendig.

Vorteile im Abluftbetrieb:

  • Geruchspartikel und Feuchtigkeit wird komplett ins Freie geleitet.
  • Kohlefilter werden nicht benötigt.

Nachteile im Abluftbetrieb:

  • Mit der Abluft wird auch die Wärme ins Freie geleitet. Es kommt somit zu einem erhöhten Energieverbrauch.
  • In Räumen mit Feuerstätten (z.B. Gasherd, Kamin, Holz- oder Ölofen etc.) dürfen Abluftdunstabzugshauben nur in Kombination mit einer sicher geregelten Zuluftleitung (z.B. Ab- und Zuluftmauerkasten, Fensterkontaktschalter etc.) betrieben werden. Dies wird durch die Feuerverordnung (FeuV §4) bestimmt.
  • Falls nicht bereits ein Abluftweg vorhanden ist, muß ein Mauerdurchbruch erfolgen um die Luft ins Freie leiten zu können. 

 

Dunstabzugshaubenfilter

Metallfettfilter sind standardisiert in jeder Dunstabzugshaube. Sie sollen ein Teil der Feuchtigkeit aus der "Kochluft" filtern ohne den Luftstrom maßgeblich zu behindern. Die Filter können im Regelfall mehrfach in einer Spülmaschine gereinigt werden bevor ein Austausch nötig ist.

Aktivkohlefilter sind für den Umluftbetrieb unabdingbar. Binden Fett- und Geruchspartikel die sonst ungefiltert in die Raumluft abgegeben werden. Sie sollten regelmäßig ausgetauscht werden. Eine Reinigung ist nicht möglich.

Aktivkohlefilter-Longlife sind Aktivkohlefilter die mehrfach gereinigt werden können. Verwenden Sie hierfür eine Spülmaschine und trockenen Sie die Filter bei niedrigen Temperaturen im Backofen oder an der Luft. Nach 3-4 Reinigungen empfiehlt sich auch hier ein Austausch.